18.2.18 00:11, kommentieren

Werbung


was passierte nach der Geburt?

Hallo meine Lieben,

 

wow... war ich schon lange nicht hier ... leider ist mein Leben wie sonst schon immer wieder Mal turbulenter geworden als man sich es wünscht.

 

Meine Geburt war die Hölle - sie dauerte fast 24 Stunden, das heisst, sie sind mit kleinen Pausen, in den sie schon später einfach nur in Ohnmacht fallen , durchgehend wach. Sie haben Schmerzen, die sie einfach nur schreien lassen und sie wisen nicht ganz genau was mit ihnen gerade passiert. 

 

Und wenn Sie wie ich noch dazu eine Nazi-Hebamme dabei haben, handelt es sich um einen Karussel, den sie sich nicht gewünscht haben, den sie nie erleben wollten, sie denken nur: was ist es für ein Alptraum in dem ich gerade stecke und wann hört er endlich auf? 

 

Sie fallen erneut in die Ohnmacht  wenn sie aufwachen, ist die alte Nazi-Dame immer noch da.

 

Sie schaut mich an, leider voller Hass, den sie selbst nicht versteht, sie sagt Sachen über die ich mich denke: " das kann sie doch nicht ernst meinen."

 

" Was machen Sie hier für ein Theater?"

"Sie freuen sich gar nicht auf ihr Kind."

 

"Nein, Sie dürfen nicht aufstehen und rumlaufen!"

 

"Nein, Sie dürfen sich nicht auf die linke Seite drehen.!"

 

"Gehen Sie bitte auf die Toilette.!"

 

Ja, tatsächlich, das waren ihre tollen Äusserung in dem Moment, den ich mir als einen der schönsten in meinem Leben in meiner Phantasie ausgemalt habe. Warum habe ich mich nicht gewährt? Ich war so verwirrt von der gesamten Situation, so gelähmt von den Schmerzen, dass ich mich nicht gewährt habe, aber wahnsinnig unter den Aussagen litt. 

 

Nach 24 Stunden wurde meine Psyche so blockiert, dass ich einen Geburtsstop erlitt und Bruno per Kaiserschnitt geholt werden musste. 

17.2.18 23:15, kommentieren